Kontaktverbot und Transaktionsanalyse

By 29. März 2020 Juni 7th, 2020 Blog

Die Transaktionsanalyse und die Epidemie-Bekämpfung

Die Transaktionsanalyse, ein Konzept des amerikanischen Arztes und Psychologen Eric Berne, stützt sich auf die Arbeiten von Siegmund Freud, dem “Vater” der Psychoanalyse. Das Konzept wirkt  auf mehreren Ebenen und dient sowohl als Orientierung im Bereich der Psychologie, der Organisation, der Pädagogik, sowie auch der menschlichen Kommunikation.
Definiert wird das Konzept der Transaktionsanalyse als:
ein Modell, das helfen soll, Konflikte bzw. Kommunikationsstörungen zu verstehen und zu entschärfen.

Transaktionsanalyse
Im Rahmen seiner Forschungen beobachtet Berne, dass sich das menschliche Verhalten und somit auch die Kommunikation in verschiedene Ich-Zustände unterteilen lässt. Da diese sehr vielfältig sind, entwarf er zur Vereinfachung drei Kategorien von Ich-Zuständen.
Er bezeichnete diese als:
Eltern-Ich” – korrigierend, zurechtweisend, bevormundend/bestrafend
Erwachsenen-Ich” – sachlich, respektvoll, konstruktiv, rational…
Kind-Ich” – trotzig, nörgelnd, albern, emotional-verspielt

und stellte fest, dass Individuen immer wieder zwischen diesen Zuständen hin- und herwechseln.
Die „Ich-Zustände“ speisen sich jeweils aus unterschiedlichen Erinnerungen, Emotionen und Wünschen und beeinflussen unsere Denk- und Verhaltensweise.

Ich habe mir mit diesem Modell die seltsamen Geschehnisse im Rahmen der Eindämmung der “Corona-Epidemie” versucht zu erklären.
Die Politiker haben verkündet, es sei angebracht möglichst auf soziale Kontakte zu verzichten um zu verhindern dass zu viele Menschen mit dem Virus angesteckt werden und unser Krankenhaussystem kollabieren könnte.
Darauf sind sehr viele Zeitgenossen offensichtlich in ihr Kind-Ich gerutscht und haben versucht auszuloten wie weit sie trotz der Anweisungen der Autoritäten  gehen können. Sie haben idiotische Corona Partys gefeiert, haben Scheiben von Bars verklebt um im vermeintlich Verborgenen so weiter zu machen als gäbe es kein Morgen etc. Alles vollkommen irrationales, dämliches Veralten, das zudem gefährlich war, denn es wurden Menschen infiziert und hatten gesundheitliche Probleme – einige wurden sehr krank und mussten sogar sterben. Ein Phänomen das sehr gut mit dem Abdriften ins Kind-Ich zu erklären ist.

Wie ging es dann weiter. Ja , die Politiker hatten dann ihr Eltern Ich ausgepackt und korrigiert, bevormundet und zurechtgewiesen und zuletzt mit einem Kontaktverbot reagoert – zuerst gab es noch ein bisschen Trotz und Genörgel aber dann hat es dann besser funktioniert mit der sozialen Distanz. Also Eltern Ich gegen Kind-Ich.

Jetzt stellen wir uns mal vor was wäre, wenn wir alle unser Erwachsenen-Ich wiederfinden würden?

Peter Groß

Author Peter Groß

More posts by Peter Groß